Newsletter

 

 

 

 

Zitat der Woche

 

 

Geduld ist das Vertrauen,

dass alles kommt,

wenn die Zeit dafür reif ist.  

 

Autor unbekannt



Einsicht

 

Kennst du das Muladhara Mudra?

 

Das Muladhara Mudra wird dem Element Erde zugeordnet. Es kräftigt die Fingernägel, Haare, Muskeln, Knochen, strafft die Haut und entwickelt den Geruchssinn.

Da dieses Mudra direkt auf den Geist einwirkt, kann es diesbezüglich wertvolle Unterstützung bieten und ein länger andauerndes Glücksgefühl hinterlassen.

 

Um das Mudra auszuführen ...

  • werden die Fingerspitzen des Daumens und des Ringfinders mit leichtem Druck zusammengeführt.
  • Die anderen Finger bleiben ausgestreckt.

 

Nach Möglichkeit sollte dieses Mudra 3 x täglich in den Alltag eingebaut werden.

 

Das Mudra stellt das Gleichgewicht in Geist und Seele wieder her und stärkt das Selbstvertrauen.

 

Des Weiteren kann die regelmässige Anwendung dieses Mudra Energieverluste (z.B. Vitamin- und Mineralmangel und Organschwäche) abwenden und kann eingesetzt werden, wenn es gilt, geistige und physische Ziele zu erreichen, sei dies nun im Sport oder im Geschäftsleben.

 

Ein äusserst wirksames Mudra für engstirnige und

mit Vorurteilen behaftete Personen.

 



Weitsicht

 

Geniesse einen Moment der Stille zwischen zwei Tätigkeiten

 

Wenn du eine Tätigkeit wie zum Beispiel Aufräumen, eine E-Mail schreiben, einen Anruf tätigen, beendet hast, gehe nicht sofort zur nächsten Tätigkeit über.

 

Halte in einem kurzen Moment inne und atme dreimal kräftig ein und aus.

 

  • Beim ersten Atemzug schliesst du die vorangegangene Aufgabe mit einem Gefühl der Dankbarkeit ab.
  • Beim zweiten Atemzug geniesst du einfach die Pause.
  • Beim dritten Atemzug heisst du die anstehende Aufgabe mit einem Lächeln auf den Lippen willkommen.


Aussicht

 

Yogandra - speziell für Frauen

 

Yogandra - die andere Art von Yoga, spricht die Frau an, die wieder vermehrt mit ihrem Körper in Kontakt kommen will.

 

Du musst nicht viel weiter reisen, als in deinen eigenen

Körper, um auf das Weibliche zu stossen.

 

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich das Frauenbild in unserer Gesellschaft stark verändert. Mit Selbstdisziplin und Leistungswillen bewältigt die Frau, die Dreifachbelastung von Beruf, Kinder- / Partnerbeziehung und Haushalt. Für Gefühle, Entspannung oder Schwächen steht wenig Zeit zur

Verfügung. Die positive Selbstwertschätzung um die weiblichen Qualitäten geht verloren .

 

Oft landet die Frau im Männerland und erwirbt dort männliche Werte. Die Vermännlichung der Frau zeigt sich zunächst am Körper. Was eher dem Mann zugeschrieben ist, übernimmt jetzt immer mehr die Frau - ein funktionales und distanziertes Verhältnis zum eigenen Körper. Wie eine Maschine wird der

Körper behandelt, die zu laufen hat und gut funktionieren muss. Dieser männlich-distanzierte Umgang mit dem eigenen Körper, entfremdet Frau von sich selbst.

 

Eine tiefe, unerfüllte Sehnsucht nach Weiblichkeit, Hingabe, Harmonie und inneren Frieden, Verbundenheit und intensiven Gefühlen bleibt.

 

Yogandra für die Frau, harmonisiert das körperliche

Gleichgewicht, fördert die innere Balance und bringt dich in die weibliche Urkraft zurück.

 

Der vertiefte Zugang zur weiblichen Kraft,

verändert dein Leben auf sanfte, spürbare Weise zu mehr Weichheit, Lebendigkeit und Vitalität.

 



 

 

 

 

 

Lass dich immer wieder von schönen Momenten berühren ...


Andréa Schaller