Newsletter

Worte der Woche


Was nicht in ihre Fächer und Schubladen passt,
mit dem wissen die Menschen nichts anzufangen.

 

Johann Jakob Mohr



Einsicht

 

In unserem Alltag herrschen oft Routine, Struktur und eine gewisse Ernsthaftigkeit.
Alles muss funktionieren, Flexibilität ist in allen Bereichen gefragt. Da ist einem nicht immer zum Lachen zumute!

 

Mit der folgenden Übung weckst du wieder das Kind in dir.
Sie bringt gute Laune, lässt dich bei dir sein, befreit von bewussten und unbewussten Anspannungen und macht einfach glücklich.

 

Das glückliche Kind

  • Lege dich auf den Rücken und stelle deine Füsse auf.
  • Lass dir Zeit, um anzukommen. Spüre den Rücken im Boden, nimm deinen Atem wahr.
  • Ziehe deine Knie zum Oberkörper, umfasse dabei mit der linken Hand das linke Knie und mit der rechten das rechte Knie.
  • Bleibe fünf Atemzüge liegen.
  • Nimm dich wahr.
  • Fasse nun den linken Fuss und richte den Unterschenkel auf. Die Fusssohle sollte, wenn möglich, zur Decke zeigen. 
  • Richte nun das rechte Bein ebenso aus. Nimm dich wahr und lass die Atmung fliessen.
  • Nun beginne sanft hin und her zu schaukeln... lächle dabei, vielleicht wird sogar ein Lachen daraus.
  • Schaukle, solange es dir gut tut.
  • Anschliessend stelle die Füsse zurück in den Boden.
  • Lege die Hände auf deine Leisten und spüre nach.

Nimm die Leichtigkeit und das Lachen mit in deinen Tag...