Newsletter

Worte der Woche


Erschaffe ein Leben,

das sich im Inneren gut anfühlt,

nicht eines,

das nur von aussen gut aussieht.

 

Verfasser unbekannt



Einsicht

 

Der Spruch „Das Sitzen ist das neue Rauchen“ gefällt mir und hat viel Wahres.

 

Heute motiviere ich dich, um noch etwas mehr Bewegung in deinen Alltag einzubauen.

 

Ständiges Sitzen auf dem Sofa, dem Bürostuhl oder im Auto lässt die Muskeln und den Stoffwechsel erlahmen.

 

Gerade die Gesässmuskeln, welche volumenmässig zu den grössten deines Körpers und neben den Kaumuskeln zu den kräftigsten gehören,  sind unerlässlich für zahlreiche Bewegungsabläufe im Körper.

 

Der grosse und kleine Gesässmuskel sind verantwortlich für die Bewegung der Oberschenkel und Beine aus dem Hüftgelenk. Für die Streckung, Auswärts- und Einwärts-Drehung, das An - und Abspreizen.

 

Enorm wichtig sind die Gesässmuskeln für einen sicheren und kraftvollen Gang. Sie stabilisieren den Körper auf dem jeweiligen Standbein.

 

Beim Aufstehen aus dem Sitzen, arbeitet vor allem der grosse Gesässmuskel, der dadurch den Rücken entlastet.

 

Nutze in nächster Zeit das Treppenhaus als Po-Training

  • Gehe mehrere Treppenstufen hintereinander hinauf.
  • Beginne mit einer oder zwei Etagen und steigere das Pensum nach und nach.
  • Drücke die Beine ganz durch und halte den Rücken gerade.
  • Herzpunkt strebt nach vorne und oben.
  • Mit der Zeit kannst du auch zwei Stufen gleichzeitig nehmen.

Das ist das perfekte Kurzprogramm, mit dem du deinen Po zwischendurch trainieren kannst.

 

Los gehts, aufstehen!

Keine Treppe in Sicht, macht nichts - laufen An Ort geht auch ...



Weitsicht