Newsletter

 

 

Zitat der Woche

 

Was ist der Unterschied zwischen:

"Ich mag dich" und "Ich liebe dich"?

 

Wunderschön von Buddha beantwortet:

 

"Wenn du eine Blume magst, pflückst du sie einfach.

Wenn du eine Blume liebst, giesst du sie täglich."

 

Derjenige, der das versteht, versteht das Leben.

 



Einsicht

 

Das besondere Geschenk

 

Eine weise Frau reiste durch die Berge. Eines Tages fand sie dort in einem Bachlauf einen sehr, sehr wertvollen Stein.

 

Am nächsten Tag traf sie einen anderen Wanderer. Der Mann war hungrig und die weise Frau öffnete ihre Tasche, um mit ihm ihr Brot zu teilen. Der Wanderer sah den wundervollen Stein in der Tasche.

"Zeig mir bitte den Stein" sagte er.

Die Frau reichte dem Mann ohne jedes Zögern den Stein. Der machte sich schnell davon, denn ihm war klar, dass der Stein sehr, sehr wertvoll war und dass er nun den Rest seines Lebens sorgenfrei verbringen konnte.

 

Einige Tage später kam der Mann jedoch zurück zu der weisen Frau und gab ihr den Stein wieder.

"Ich habe nachgedacht" sagte er,"ich weiss, wie wertvoll dieser Stein ist. Aber ich gebe ihn dir zurück. Das tue ich in der Hoffnung, dass du mir etwas viel Wertvolleres dafür schenken kannst.".

 

"Bitte gib mir etwas von dem, was es dir möglich machte, mir diesen Stein zu schenken."



Weitsicht

 

Heute wollen wir unser Herz genauer unter die Lupe nehmen.

 

Unser Herz wird auch unser zweites Gehirn genannt. Es ist das Zentrum deiner kommunikativen Fähigkeiten, abseits deines Verstandes. Ist das nicht toll zu wissen?

 

Dein Herz weiss schon "kilometerweit" im Voraus Bescheid, ob dir jemand oder ein Umstand gut tun wird oder nicht. Dein Herz ist das grösste Kommunikationsorgan, das du haben kannst.

 

In unserem Leben passieren oft Verletzungen auf Herzensebene - oft schon in der Kindheit. Jeder Mensch geht anders mit Verletzungen um. Die einen nehmen es locker und andere schliessen ihr Körpersystem, sprich -  sie mauern ihr Herz zu. Dies aus reinem Selbstschutz heraus.

 

Wenn Menschen sich eine Mauer ums Herz anlegen, sind sie nicht mehr fähig, aus dem Herzen zu handeln. Sie sind abgeschnitten von der normalen Fähigkeit, intuitiv zu handeln und zu kommunizieren. Es entstehen andauernd Misskommunikation und Streit. Die Betroffenen fühlen sich unverstanden und das wirkt sich auch in der Partnerschaft aus.

 

Wenn das Herz zugemauert ist, fehlt Empathie und Verständnis für das Gegenüber. Die Liebe kommt einfach nicht in Fluss, so dass der Zugemauerte die Flucht ergreift und lieber Single bleibt oder sich mit gelegentlichen Abenteuer vergnügt.

 

Verbinde dich mit deinem Herzen

  • Beschreibe jetzt, welche Form dein Herz in diesem Moment hat.
  • Welche Farbe hat es?
  • Welche Form?
  • Ist es lebendig ?
  • Kraft spendend oder Kraft raubend, lachend oder traurig?
  • Fühlt sich dein Herz eng oder weit an?
  • Ist es offen für deine Liebsten oder macht es eine Mauer? 
  • Wenn dein Herz ein Tier wäre, in welches verwandelt es sich?
  • Ist es ein mutiges Tier?
  • Ist ein scheues Tier?
  • Geht es auf andere zu?
  • Zieht es sich zurück?
  • Spürst du, wie dein Herz tickt, was es benötigt, welche Aufmerksamkeiten braucht, welche Bedürfnisse es hat?

Zum Glück kann jede Mauer auch wieder abgebaut werden. Wenn das herzeigene Immunsystem gestärkt wird, muss keine Mauer mehr aufrecht erhalten werden - dann passieren Wunder und innerer Frieden.

 

Wenn du Menschen in deinem Umfeld kennst, die zugemauert durchs Leben gehen, sei mit deinem offenen Herzen grosszügig und schenk ihnen deine Herzlichkeit!



Aussicht

 

Neu stellen wir in dieser Sparte regelmässig Menschen vor, die, wie du und ich, im Leben unterwegs sind.

 

Sie führen einen Job aus,  sie gehen einer  besonderen Freizeitbeschäftigung nach oder haben ein bestimmtes Talent. Lass dich überraschen!

 

Als erste Persönlichkeit kommt heute Regula Klinger-Graf, dipl. Ernährungsberaterin HF zum Zug.

 

Regula, welchen Sinn siehst du darin, dass du am Morgen aufstehst?

Einen schönen Tag gestalten und erleben und etwas Sinnvolles zu tun.

 

Was wünschst du dir von deinem Leben?

Abwechslung, interessante Begegnungen, vielleicht Neues entdecken, Bewegung, geniessen ...

 

In deinem Beruf hast du mit sehr vielen verschiedenen Menschen zu tun. Was ist dein Ausgleich zu deinem intensiven Job?

Mit den Kindern kann ich gut von der Arbeit abschalten und umgekehrt ist die Arbeit auch Erholung von der manchmal recht strengen Familienarbeit ;-)

 

Was würdest du in deinem Leben gerne mal realisieren, machen oder unternehmen?

Ich habe keine riesigen Ziele oder Wünsche, aber ich hoffe, dass ich zusammen mit meiner Familie noch viel Neues entdecken kann.

 

Welches sind deine kulinarischen Genüsse?

Das gibt ganz viele: ein feines Curry, ein knackiger Salat, ein feiner Kuchen... Ich esse fast alles.

 

Wenn wir von Ernährungsberatung sprechen, ist die Volksmeinung, dass mehrheitlich Menschen mit Übergewicht diese Beratung in Anspruch nehmen müssen. Kannst du uns dieses Bild revidieren, ergänzen oder berichtigen?

In der ambulanten Ernährungsberatung sind die Hauptthemen sicherlich das Übergewicht und der Diabetes. Oft geht es darum, wie man sich gesund und ausgewogen ernährt, wie man sein Verhalten ändern kann (z.B. dass man sich nicht mit Essen belohnt) oder zu zeigen, welchen Einfluss gewisse Nahrungsmittel auf unseren Körper und unseren Stoffwechsel haben. Weitere häufige Themen sind Verdauungsproblematik und Magen-Darmbeschwerden durch Intoleranzen. Wir beraten aber auch Personen mit Stoffwechselkrankheiten, Herz- und Nierenerkrankungen oder Allergien.

Im stationären Bereich geht es hauptsächlich um die Mangelernährung von alten oder schwerkranken Patienten. Wir beraten die Ärzte, wenn es um die künstliche Ernährung geht oder organisieren für Patienten Ergänzungstrinknahrung für Zuhause oder im Pflegeheim.

 

Dein Ernährungstipp, der in kurzer Zeit und ohne all zu grossem Aufwand umsetzbar ist?

Am Mittag und Abend das Teller-Modell umsetzen:
1/2 Teller Gemüse und/oder Salat, 1/4 Kohlenhydrat-Beilagen (Brot, Kartoffeln, Reis, Teigwaren, Polente, Hülsenfrüchte ...) und 1/4 Proteine (Fleisch, Fisch, vegetarischer Fleischersatz wie Tofu, Eier oder Milchprodukte...)

 

Zum Schluss noch ein Tipp als Fachfrau Ernährung:

Was empfiehlst du den Leuten, die ihre Ernährung umstellen möchten?

Die gesunde Ernährung als Vorbild nehmen und keine radikalen Kuren: Alles mit Mass!

 

Ernährungsberatung im Spital Schwyz



 

 

 

 

 

Zum Ausspannen wünsche ich dir ein paar erholsame und freudige Tage mit viel Sonnenschein, lass es dir gut ergehen!


Andréa Schaller

 

 

 

... der nächste Newsletter erscheint im Mai