Yoga - für Frauen

Yogandra - die andere Art von Yoga, spricht die Frau an,

die wieder vermehrt mit ihrem Körper in Kontakt kommen will.

 

Du musst nicht viel weiter reisen, als in deinen eigenen Körper, um auf das Weibliche zu stossen.

 

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich das Frauenbild in unserer Gesellschaft stark verändert. Mit Selbstdisziplin und Leistungswillen bewältigt die Frau, die Dreifachbelastung von Beruf, Kinder- / Partnerbeziehung und Haushalt. Für Gefühle, Entspannung oder Schwächen steht wenig Zeit zur Verfügung. Die positive Selbstwertschätzung um die weiblichen Qualitäten geht verloren .

 

Oft landet die Frau im Männerland und erwirbt dort männliche Werte. Die Vermännlichung der Frau zeigt sich zunächst am Körper. Was eher dem Mann zugeschrieben ist, übernimmt jetzt immer mehr die Frau - ein funktionales und distanziertes Verhältnis zum eigenen Körper. Wie eine Maschine wird der Körper behandelt, die zu laufen hat und gut funktionieren muss. Dieser männlich-distanzierte Umgang mit dem eigenen Körper, entfremdet Frau von sich selbst.

 

Eine tiefe, unerfüllte Sehnsucht nach Weiblichkeit, Hingabe, Harmonie und inneren Frieden, Verbundenheit und intensiven Gefühlen bleibt.

 

Yogandra für die Frau, harmonisiert das körperliche Gleichgewicht, fördert die innere Balance und bringt dich in die weibliche Urkraft zurück.

 

Der vertiefte Zugang zur weiblichen Kraft, verändert dein Leben auf sanfte, spürbare Weise zu mehr Weichheit, Lebendigkeit und Vitalität.

 

Du musst nicht viel weiter reisen, als in deinen eigenen Körper, um auf das Weibliche zu stossen.

 

Für Einsteiger und Fortgeschrittene im Haus Damai in Steinen und im Theresianum Ingenbohl  - Einstieg jederzeit möglich!

 

Daten und Preise 2018